Mount Rushmore ist ein berühmtes amerikanisches Denkmal in den Black Hills von South Dakota, USA. Es zeigt die geformten Gesichter von vier ikonischen US-Präsidenten, die in die Seite eines eingraviert sind Granit Berg. Die auf dem Mount Rushmore abgebildeten Präsidenten sind:

  1. George Washington: Der erste Präsident der Vereinigten Staaten und Gründungsvater George Washington spielte eine entscheidende Rolle im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg und der Schaffung der US-Verfassung.
  2. Thomas Jefferson: Thomas Jefferson, bekannt für seine Rolle beim Verfassen der Unabhängigkeitserklärung, war der dritte Präsident der Vereinigten Staaten und wird auch als Staatsmann, Architekt und Philosoph gefeiert.
  3. Theodore Roosevelt: Als 26. Präsident der Vereinigten Staaten ist Theodore Roosevelt für seine Beiträge zum Naturschutz, seine fortschrittliche Politik und seine Führungsqualitäten im frühen 20. Jahrhundert bekannt.
  4. Abraham Lincoln: Abraham Lincoln, einer der vielleicht berühmtesten US-Präsidenten, diente während des amerikanischen Bürgerkriegs als 16. Präsident und ist für seine Bemühungen zur Abschaffung der Sklaverei und zum Erhalt der Union bekannt.

Die Skulptur des Mount Rushmore begann im Jahr 1927 und dauerte 14 Jahre bis zur Fertigstellung im Jahr 1941. Das Denkmal war das Werk des Bildhauers Gutzon Borglum und seines Arbeiterteams. Das Gesicht jedes Präsidenten ist etwa 60 Meter hoch.

Mount Rushmore ist zu einem Symbol der amerikanischen Demokratie und Führung geworden und zieht Millionen von Besuchern aus der ganzen Welt an, die dieses Wahrzeichen bewundern und mehr über die Geschichte und die Beiträge dieser vier Präsidenten für die Vereinigten Staaten erfahren möchten. Es ist auch ein Zeugnis der künstlerischen und technischen Errungenschaften seiner Zeit.

Inhalte

Entstehung der Black Hills

Die Black Hills, eine markante Bergkette im Westen von South Dakota und im Nordosten von Wyoming, sind ein faszinierendes geologisches Merkmal, das durch eine komplexe Reihe geologischer Prozesse geformt wurde, die sich über Millionen von Jahren erstrecken.

  1. Präkambrisches Kellergeschoss: Die Gründung der Black Hills geht auf das Präkambrium vor über 2.5 Milliarden Jahren zurück. Während dieser Zeit drang geschmolzenes Gestein (Magma) in die Erdkruste ein und bildete einen massiven Granitkern, der als Harney-Peak-Granit bekannt ist. Dieser Granit dient als Kern der Black Hills und ist ein entscheidender Bestandteil ihrer Geologie.
  2. Hebung und Erosion: Im Laufe der Zeit erlebte die Region mehrere Phasen der Hebung und Erosion. Der Harney-Peak-Granit ist widerstandsfähiger gegen Erosion als die Umgebung Felsen, entstand aufgrund unterschiedlicher Erosion schließlich zum Kern der Black Hills.
  3. Sedimentäre Ablagerung: Während des Paläozoikums (vor etwa 540 bis 250 Millionen Jahren) bedeckten flache Meere das Gebiet regelmäßig. Sedimentgesteineeinschließlich Kalkstein, sand~~POS=TRUNC und Schieferwurden auf dem präkambrischen Granit abgelagert.
  4. Falten und Heben: In der späten Kreidezeit, vor etwa 70 Millionen Jahren, kam es in der Black Hills-Region zu erheblichen tektonischen Aktivitäten. Die Laramide-Orogenese, ein gebirgsbildendes Ereignis, führte dazu, dass sich die Erdkruste faltete und anhob. Diese Hebung führte zur Entstehung der Black Hills als eigenständiger Bergkette.
  5. Erosion und Bildhauerei: Über Millionen von Jahren kam es in den Black Hills weiterhin zu Erosion, die hauptsächlich durch die Einwirkung von Wind, Wasser und Eis verursacht wurde. Dieser Erosionsprozess formte die charakteristische Topographie der Black Hills und schuf tiefe Täler, schroffe Gipfel und Schluchten.
  6. Harney Peak Formation: Der höchste Punkt in den Black Hills, Harney Peak (heute bekannt als Black Elk Peak), ist eigentlich der freiliegende Gipfel des Harney Peak Granite, der der Erosion besser standhielt als die umliegenden Sedimentgesteine.
  7. Custer-Formation: Vor rund 66 Millionen Jahren lagerte sich in der Region die aus Sandstein und Schiefer bestehende Custer-Formation ab. Diese Formation ist berühmt für ihre versteinerten Meeresreptilien und befindet sich im südlichen Teil der Black Hills.
  8. Beteiligung am Mount Rushmore: Mount Rushmore, in den Black Hills gelegen, wurde aufgrund der Haltbarkeit und optischen Attraktivität des Harney-Peak-Granits als Standort für die berühmten Präsidentenskulpturen ausgewählt. Bei der Gestaltung der Gesichter des Mount Rushmore mussten Schichten verwitterten Granits entfernt werden, um den darunter liegenden festen Fels freizulegen.

Heute sind die Black Hills ein Zeugnis der komplexen geologischen Geschichte der Region und weisen eine Vielzahl von Gesteinsarten auf, darunter präkambrischer Granit, paläozoische Sedimentgesteine ​​und neuere Formationen. Die einzigartige Kombination aus geologischen Prozessen, Erosion und tektonischen Ereignissen hat die atemberaubende Landschaft der Black Hills entstehen lassen und sie zu einem bedeutenden Natur- und Kulturdenkmal in den Vereinigten Staaten gemacht.

Granitformation

Der für die Skulpturen des Mount Rushmore verwendete Granit ist als Harney-Peak-Granit bekannt, benannt nach Harney Peak (heute bekannt als Black Elk Peak), dem höchsten Punkt in den Black Hills von South Dakota, wo sich Mount Rushmore befindet. Hier sind die geologischen Eigenschaften und die Entstehungsgeschichte des Harney-Peak-Granits:

Zusammensetzung: Harney Peak-Granit ist eine Art magmatisches Gestein, das hauptsächlich aus mehreren mineralischen Bestandteilen besteht, wobei folgende am häufigsten vorkommen:

  1. Quartz: Quarz ist ein hartes und durchscheinendes Mineral, das aus Siliziumdioxid (SiO2) besteht. Es erscheint als klare oder weiße Körner und trägt zur Gesamthärte und Haltbarkeit des Granits bei.
  2. Feldspat: Feldspat ist eine Gruppe von Mineralien Reich an Aluminium und Kalium oder Natrium. Im Harney-Peak-Granit ist der vorherrschende Feldspat typischerweise Kaliumfeldspat, der dem Gestein einen rosa oder rötlichen Farbton verleiht.
  3. Wenig: Glimmermineralien, wie z Biotit und Moskauer, kann auch in kleineren Mengen vorhanden sein. Diese Mineralien verleihen dem Granit ein charakteristisches glänzendes Aussehen und können seine Textur beeinflussen.

Entstehungsgeschichte: Der Harney Peak-Granit entstand wie andere Granite durch einen komplexen geologischen Prozess, der als magmatische Intrusion bekannt ist. Hier ist eine vereinfachte Übersicht über die Entstehung:

  1. Magma-Erzeugung: Der erste Schritt bei der Granitbildung besteht in der Bildung von geschmolzenem Gestein, dem sogenannten Magma. Dieses Magma entsteht durch Hitze und Druck tief in der Erdkruste. Es ist reich an Kieselsäure (SiO2) und anderen Mineralien.
  2. Intrusion: Das Magma ist weniger dicht als das umgebende Gestein und steigt durch Brüche und Schwachstellen in der Erdkruste auf. Im Fall des Harney-Peak-Granits erfolgte diese Intrusion im Präkambrium vor mehr als 2.5 Milliarden Jahren.
  3. Abkühlung und Erstarrung: Wenn sich das Magma der Oberfläche nähert, beginnt es abzukühlen und zu erstarren. Dieser Abkühlungsprozess ist relativ langsam und ermöglicht das Wachstum von Mineralkristallen über einen längeren Zeitraum. Die Mineralien im Harney Peak-Granit, wie Quarz und Feldspat, kristallisierten aus dem langsam abkühlenden Magma.
  4. Hebung und Exhumierung: Im Laufe von Millionen von Jahren haben tektonische Kräfte und geologische Prozesse den Granit angehoben und ihn näher an die Erdoberfläche gebracht. Im Fall der Black Hills spielte die Laramide-Orogenese, ein bergbildendes Ereignis, eine wichtige Rolle bei dieser Erhebung.
  5. Erosion und Exposition: Nachfolgende Erosion durch Wind, Wasser und Eis entfernte nach und nach die darüber liegenden Felsen und legte den Granit des Harney Peak an der Oberfläche frei. Diese Erosion schuf die raue Landschaft und die charakteristischen Granitformationen der Black Hills.

Der Harney Peak-Granit wird für seine Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit hoch geschätzt Verwitterung, was es zu einer idealen Wahl für die Mount Rushmore-Skulpturen macht. Sein einzigartiger rosafarbener Farbton, der vom Kaliumfeldspat stammt, trägt zu seiner optischen Attraktivität bei und spielte eine Rolle bei der ästhetischen Wahl des Denkmals. Die geologische Geschichte und Zusammensetzung dieses Granits machen ihn zu einem bedeutenden Teil des geologischen und kulturellen Erbes der Black Hills-Region.

Geologische Bedeutung

Mount Rushmore hat sowohl geologische als auch historische Bedeutung und ist aus mehreren Perspektiven ein wichtiger Meilenstein:

Geologische Bedeutung:

  1. Einzigartige Granitformation: Mount Rushmore ist in den Granit des Harney Peak gehauen, eine Art magmatisches Gestein, das aufgrund seines hohen Gehalts an Kaliumfeldspat eine charakteristische rosa Farbe hat. Dieser Granit ist für seine Haltbarkeit und Witterungsbeständigkeit bekannt, was ihn zu einer dauerhaften Leinwand für die monumentalen Skulpturen macht.
  2. Geologisches Erbe: Die Black Hills, wo sich Mount Rushmore befindet, bieten wertvolle Einblicke in die geologische Geschichte der Erde mit Milliarden von Jahren alten Felsformationen. Der Harney Peak-Granit ist ein wichtiger Bestandteil dieses geologischen Erbes.
  3. Erosionslandschaft: Die umliegende Black Hills-Landschaft, die durch tiefe Täler, schroffe Gipfel und Schluchten gekennzeichnet ist, zeigt die Auswirkungen von Jahrmillionen geologischer Prozesse, einschließlich Hebung, Erosion und Sedimentation.

Historische Bedeutung:

  1. Ikonisches Denkmal: Mount Rushmore ist ein ikonisches Symbol der amerikanischen Demokratie und Führung und zeigt die geschnitzten Gesichter von vier US-Präsidenten: George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln. Das Denkmal ist eine Hommage an diese Präsidenten und ihre Beiträge zur Nation.
  2. Künstlerische Leistung: Die Skulptur des Mount Rushmore durch den Künstler Gutzon Borglum und sein Team war eine bemerkenswerte künstlerische und technische Leistung. Die Präzision und Größe der Skulpturen zeugen von menschlicher Kreativität und Entschlossenheit.
  3. Denkmalpflege: Die Aufnahme von Mount Rushmore in das National Register of Historic Places im Jahr 1966 unterstreicht seine Bedeutung als historische Stätte. Diese Auszeichnung erkennt den kulturellen und historischen Wert des Denkmals an und bewahrt ihn für zukünftige Generationen.
  4. Touristenattraktion: Mount Rushmore ist zu einem beliebten Touristenziel geworden und zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern an. Es dient als lehrreicher und inspirierender Ort, an dem Menschen etwas über die amerikanische Geschichte erfahren und die Handwerkskunst schätzen können, die in seine Entstehung eingeflossen ist.
  5. Patriotische Symbolik: Mount Rushmore wird oft mit patriotischen und nationalistischen Gefühlen in Verbindung gebracht und symbolisiert die Ideale und Werte der Vereinigten Staaten. Es war die Kulisse für verschiedene nationale Feiern und Veranstaltungen.
  6. Kulturelles Erbe: Das Mount Rushmore National Memorial hat die amerikanische Kultur nachhaltig beeinflusst und ist in Filmen, Literatur und Kunst zu sehen. Es ist weiterhin eine Quelle der Inspiration und Reflexion für Menschen im ganzen Land.

Insgesamt ist der Mount Rushmore aufgrund seiner geologischen Beschaffenheit und seiner historischen Bedeutung als Symbol der amerikanischen Demokratie und künstlerischen Errungenschaft ein geschätztes und kulturell wichtiges Wahrzeichen in den Vereinigten Staaten. Seine Präsenz im National Register of Historic Places unterstreicht seine Rolle bei der Bewahrung und Würdigung der Geschichte und des Erbes des Landes.